Neues Ausbildungsgerät für die Türöffnung

Geschrieben von Ferdy.

20220306 TrainingstuerWiederitzsch, März 2022 - Unser Förderverein konnte im Februar eine Trainingstür an die Einsatzabteilung übergeben. Diese „Tür im Miniformat“ ist transportabel und wird auf einem Tisch mit Schraubzwingen befestigt. An ihr lassen sich verschiedene Öffnungstechniken üben, vom zerstörungsfreien Arbeiten unverschlossener Türen mit Türöffnungsblech, Speiche oder Korkenzieher bis hin zum Zerstören des Schließzylinders durch Ziehen oder Auffräsen. Die zerstörende Variante wird notwendig, wenn das Türschloss abgeschlossen ist. Selbst beim Zerstören des Schließzylinders bleibt die Tür in ihrer Funktion unbeschädigt und die Wohnung kann wieder verschlossen werden. Einzig der Schließzylinder muss ersetzt werden, eine teure Reparatur durch den Tischler kann so erspart bleiben. Wohnungstüren und auch Türschlösser sind in den letzten Jahren zunehmend einbruchhemmender geworden, was für die Sicherheit der Bewohner natürlich super ist. Uns hingegen macht es die Arbeit schwerer. Deshalb ist die Trainingstür ein echter Zugewinn für unsere Ausbildung. Die Anschaffung wurde finanziell unterstützt von LBU Industriepark Mitte APSARA GmbH. Die zwei Schraubzwingen zum Befestigen der Trainingstür am Tisch steuerte das BAUHAUS im Sachsenpark bei. Beiden Unternehmen gebührt unser Dank. Zu unserem Glück fehlen uns allerdings noch Schließzylinder. Wer kann uns welche zur Verfügung stellen? Bitte schreibt uns über Facebook an, dann können wir eine Übergabe vereinbaren.