Aktuelles

Und plötzlich ging es um das nackte Überleben

Geschrieben von Ferdy.

20200210 Sturm SchornsteinLeipzig, 10.02.2020 - Durch die Kraft des Orkans "Sabine" lösten sich am 10. Februar in der Georg-Schumann-Straße Teile eines Dachs und eines Schornsteins und drohten auf die Straße zu stürzen. Gemeinsam mit der Drehleiter der Feuerwache Nord wurde unser HLF zur Einsatzstelle entsandt. Während zwei Trupps unter der Führung des Gruppenführers in luftige Höhe mit den Sicherungsarbeiten begannen wurden die Einsatzkräfte am Boden von Passanten angesprochen. An einer Ampelkreuzung in unmittelbarer Nähe hatten diese ein Fahrzeug bemerkt, dass trotz grüner Ampelschaltung nicht weiter fuhr und der Fahrer bewusstlos zu sein schien. Als die Einsatzkräfte den Sachverhalt überprüften stellte sich schnell heraus, dass sich der Fahrer in einem reanimationspflichtigen Gesundheitszustand befand. Nun ging es plötzlich von einer Sekunde auf die andere um Leben und Tod. Gemeinsam mit der Besatzung der Drehleiter und unter Verwendung unseres automatischen externen Defibrillators wurde mit der Reanimation begonnen und der Rettungsdienst nachgefordert. Ein zufällig vorbeikommender Notarzt in zivil unterstützte die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Zum Entsetzen der Einsatzkräfte aber auch der Passanten gab es doch tatsächlich Mitmenschen die diese Szenen mit ihrem Handy filmen mussten und sich auch durch direkte Ansprachen davon nicht abhalten ließen. Solches Verhalten ist einfach nur widerwärtig. Unsere Feuerwehrleute verteilten daraufhin an die Passanten Decken, die damit einen behelfsmäßigen Sichtschutz errichteten. Das beherzte Eingreifen der aufmerksamen Mitmenschen und das schnelle und professionelle Handeln der Einsatzkräfte sicherten dem Patienten letztlich das Überleben. Bereits im Rettungswagen war der Patient wieder in stabiler Verfassung. Vielen Dank an alle Beteiligte, ihr könnt besonders Stolz auf euch sein! 

Die hinzugezogene Polizei kümmerte sich um die Eigentumssicherurng des PKW´s.